Burnout-Prävention bei
Konzentrations-, Stimmungs- und Schlafstörung

Viele engagierte Menschen kämpfen mit Müdigkeit, können schwer abschalten, finden nachts kaum erholsamen Schlaf oder machen sich Sorgen um die eigene Gesundheit. In der Stressspirale gefangen liegt der Gedanke nahe, nicht genug Zeit für die Pflege der eigenen Gesundheit zu haben. Zudem kommt, dass Symptome wie Müdigkeit oder schlechte Gesundheitswerte als eine inhärente, dem

leistungsbezogenen Lebensstils innewohnende Folge interpretiert wird.
Doch wir wissen heute, wie durch eine gezielte Pflege des Körpers die Leistungs- und Regenerationsfähigkeit (v.a. im Schlaf) wesentlich gesteigert werden kann. Machen Sie es wie Hochleistungssportler und nutzen Sie das Wissen der modernen Stress-, Medizin- und Gesundheitsforschung.

In einem Beratungszyklus suchen wir
Verbesserungspotential auf 3 Ebenen:

  1. Körperliche Faktoren: Laborbasierte Analyse zur Mikro- und Makronährstoffsituation, Hormonbalance und Mikrobiom-Analyse in Kooperation mit dem Arzt Ihres Vertrauens sowie Reflexion der Gewohnheiten im Umgang mit dem eigenen Körper;
  2. Persönlichkeitsanteile und Lebensstil: Analyse der zentralen Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster im Bezug zum Ausgangsproblem;
  3. Soziale Faktoren: Wirken Probleme, Konflikte, Emotionen, schwierige Beziehungen und berufliche Faktoren als stille oder laute Stressoren?

Ziel der Beratung ist es, die bio-psycho-sozialen Grundlagen zu ermitteln, damit Sie sich, Ihren Körper und Ihre Symptome verstehen lernen.

In vielen Fragen geht es um kleine Veränderungen, die eine große Wirkung

haben! Man muss nur wissen, worauf es wirksam ankommt! Manchmal zeigt sich allerdings auch, dass umfangreichere Maßnahmen notwendig sind oder die Grenzen des eigenen Körpers oder der psychischen Belastbarkeit erreicht sind.

Schlafoptimierung

Die WHO assoziiert mit schlechtem Schlaf die Minderung der Leistungsfähigkeit, Konzentrationsstörung, schlechte Laune, Erschöpfung, gesteigerte Depressivität, Ängstlichkeit, Gewichtszunahme und sexuelle Lustlosigkeit.

Für eine optimale Regeneration im Schlaf ist nicht nur Dauer und Zeitpunkt des Schlafes entscheidend, sondern auch die Schlaftiefe von großer Bedeutung. In den ca. 7-9 Stunden Schlaf sollten optimal mindestens 2 Stunden Tiefschlaf enthalten sein. Geringere Tiefschlafzeiten bewirken das morgendliche „verkaterte, vernebelte“ Gefühl im Kopf und verursachen einen (viel zu) frühen Abfall der vollen Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit im Tagesverlauf.

Ziel der Diagnose und Beratung ist es, die Schlafqualität zu messen, Ursachen für zu kurze Tiefschlafzeiten zu erkennen und Lebensstilmodifikationen zu entwerfen, um den Schlaf zu verbessern.

Wohlbefinden.
Leistungsfähigkeit.
Gesundheit.

Kontakt

Praxis für Psychotherapie, Coaching und Supervision

Hirschengasse 19/2/24

1060 Wien

Tel.: +43 699 19 25 45 95

E-Mail: hoechtl-wallner@aon.at

Praxiszeiten

Montag 09:00 - 15:00

Dienstag 14:00 - 19:00

Mittwoch 09:00 - 15:00

Donnerstag 14:00 - 19:00

Freitag 12:00 - 17:00

Telefonische Terminvereinbarung:

Mo-Fr: 8:00 - 9:00

LINKS

Text und Fotos:  Mag. Elisabeth Höchtl-Wallner

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.