Erstgespräch

Das unverbindliche Erstgespräch dient dazu, einander kennenzulernen, Ziele der Zusammenarbeit zu definieren und die dafür am besten geeignete Arbeitsweise zu finden. 

 

Terminvereinbarung 

Bitte rufen Sie mich zwecks Terminvereinbarung an. Falls ich nicht abheben kann, hinterlassen Sie mir bitte für einen Rückruf 1-2 Zeitfenster für einen Rückruf.

 

Formate der Zusammenarbeit

Ich biete ganzheitliche Diagnose, Beratung, Coaching und Psychotherapie an. 

 

Ziel der ganzheitlichen Diagnose ist es, in 10 bis 15 Stunden die Ursachen mentaler Probleme (Konzentrations- und Schlafstörung) zu verstehen und die effektivsten Behandlungsoptionen zu klären. .

 

Coaching und Supervision bietet die Möglichkeit, ein komplexes Problem zu lösen und die eigene Führungsleistung in beruflichen wie privaten Beziehungen zu verbessern.

 

Um an der Entfaltung der Persönlichkeit und der Modifikation gewohnter Denk- und Handlungsmuster zu arbeiten, ist eine psychoanalytische Psychotherapie mit ein bis zwei Sitzungen pro Woche oder eine Psychoanalyse mit drei bis vier Sitzungen pro Woche die wirkungsvollste Behandlungsform.

 

Voraussetzung für eine Zusammenarbeit ist Ihr Interesse, Neues in Erfahrung zu bringen, Ihr Wunsch, etwas zu verändern und Ihre grundsätzliche Bereitschaft, sich mit Ihren Gefühlen und Ihrem Erleben zu beschäftigen.

 

Ort

Meine Praxis liegt sehr zentral in Mariahilf, ca. 5 Gehminuten von den U-Bahnstationen U3-Zieglergasse und U4-Pilgramgasse. Eine Online-Beratung ist über eine gesicherte Plattform möglich.

 

Honorar

 

 

 

 

Rahmenbedingungen für die psychotherapeutische Behandlung

Die Psychoanalyse ist eine anerkannte Behandlungsmethode und findet ihre Anwendung in den Verfahren „Psychoanalytische Psychotherapie“ mit 1-2 Behandlungen pro Woche und „Psychoanalyse“ mit 3-5 Behandlungen pro Woche.

In Österreich erhalten Sie nach erfolgter Bewilligung eine Kostenrückerstattung von 29-40 Euro pro Sitzung, je nachdem, mit welcher Versicherung Sie unter Vertrag stehen. Zahlreiche Privatarztversicherungen (Uniqua, Generali,…) refundieren ebenfalls einen Teil von Psychotherapiekosten.

 

Versicherungen in Deutschland

Ich bin mit dem Antragswesen deutscher Kassen vertraut, die nach erfolgreicher Begutachtung ca. 95% der Behandlungskosten übernehmen.

 

 

Kassenrückerstattung bei in Deutschland versicherten Studierenden

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen in Deutschland und in Österreich lebenden, in Deutschland versicherten Personen nur jene Behandlungen, die nach dem derzeit anerkannten „Richtlinienverfahren“ genehmigt wurden. Dazu gehören im Moment die Verhaltenstherapie, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (tfP), analytische Psychotherapie (aP), Systemische Therapie, EMDR innerhalb eines Richtlinienverfahrens bei Erwachsenen zur Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen.

Ich bin berechtigt, sowohl Analytische Psychotherapie (aP) als auch Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (tfP) durchzuführen. In einer Analytischen Psychotherapie finden zwei bis drei, auf besonderen Antrag zeitweise auch vier Therapiesitzungen pro Woche statt, die Anzahl der Therapiestunden ist auf 300 begrenzt. Jede einzelne Sitzung dauert 50 Minuten. Der/die PatientIn liegt während der Behandlung auf einer Couch, hinter welcher der/die AnalytikerIn sitzt.

In einer Tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie finden ein bis zwei 50-minütige Sitzungen pro Woche statt, die Anzahl der Sitzungen ist auf 100 begrenzt. Die Behandlung findet im Sitzen statt.

(vgl. Homepage der DPV: Broschüre